Die wichtigsten Hygienemaßnahmen der Teckschule im Überblick

Die Gesundheit Ihrer Kinder liegt uns sehr am Herzen. Deshalb sehen wir es als oberste Aufgabe an, für Bedingungen zu sorgen, die den größtmöglichen Schutz vor dem Corona-Virus bieten.

An der Teckschule haben wir in den letzten Wochen mit allen notwendigen Maßnahmen vorgesorgt, dass die Schule gelingen kann und wir alle dabei gesund bleiben.

Diese grundsätzlichen Verhaltensweisen schärfen wir den Kindern ein:  

  • Berühre keine anderen Personen, umarme keine Mitschüler und gebe niemand die Hand.

  • Huste und niese in die Armbeuge und halte dabei einen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen. Dreh dich am besten weg.

  • Fasse dir nicht mit den Händen ins Gesicht!

  • Berühre keine Handkontaktstellen wie Türklinken oder Wände.
    Die Türen bleiben alle angelehnt, man darf auch den Ellenbogen benutzen.

  • Trage Mund-Nasen-Bedeckung, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann:
    Das Risiko, eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken, kann so verringert werden. Im Unterricht ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich, wenn der Abstand aber zu gering ist, so tragen wir an der Teckschule Masken. Für den richtigen Umgang mit der Mund-Nasen-Bedeckung hat das Sozialministerium Informationen zusammengestellt: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/meldung/pid/auch-einfache-masken-helfen/ 

Für die verschiedenen schulischen Bereiche, für die präventive Maßnahmen notwendig sind, hat das Kollegium der Teckschule ein Regelheft erstellt. Alle Kinder erhalten vor Beginn des Präsenzunterrichts dieses Regelheft mit nach Hause. So können die Eltern die Regeln mit den Kindern durchsprechen, wir erklären den Kindern dann noch einmal alles bei einer Begehung der Schule am ersten Schultag. So gewährleisten wir, dass alle Kinder die Regeln kennen und umsetzen.

Hier sehen Sie das Regelheft.

Zusätzlich haben wir viele Vorkehrungen im Schulhaus getroffen und für alle kritischen Situationen gute Rahmenbedingungen geschaffen. Lesen Sie im Folgenden, welche Maßnahmen an der Teckschule getroffen wurden, um den gesundheitlichen Schutz aller zu gewährleisten.

Umsetzung der Hygieneverordnung an der Teckschule

  • Die Schülerinnen und Schüler sind durch eine entsprechende Beschilderung des Schulhauses mit den bestehenden Regeln stets konfrontiert. In der Bildergalerie unten erhalten Sie einen Überblick zu Wegemarkierung, Farbkreisen und verschiedenen Schildern, die den Kindern die Vorgaben und Regeln erklären.

  • Wir halten die Kinder an, in Begegnungssituationen auf dem Flur und in den Toiletten jeweils zu warten, bis genug Platz ist, um mit gebotenem Abstand am jeweils anderen vorbei zu gehen oder nachzufolgen.

  • Im Klassenzimmer erhält jedes Kind einen Tisch mit dem vorgegebenen Abstand zu den Mitschülern. Dieser Platz darf nicht gewechselt werden.

  • Um die Aufsicht darüber zu wahren, dass genügend Abstand gehalten wird, werden die Kinder vor dem Gebäude abgeholt und am Unterrichtsende hinausbegleitet.

  • Die Gruppengröße richtet sich nach den Vorgaben des Kultusministeriums. Das Mobiliar ist so angeordnet, dass der erforderliche Abstand gewährleistet ist. Tische dürfen daher nicht verschoben werden.

  • Arbeitsformen wie Gruppen- oder Partnerarbeit, bei denen das Abstandsgebot zwischen den Schülerinnen und Schülern nicht gewahrt werden kann, werden derzeit nicht umgesetzt.

  • Fachpraktischer Sportunterricht findet nicht statt.

  • Die Türen der Unterrichtsräume bleiben geöffnet.

  • Besonders wichtig ist das regelmäßige und richtige Lüften, da dadurch die Innenraumluft ausgetauscht wird. Dies geschieht durch die Lehrkräfte.

  • Immer wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann, tragen Lehrer, Personal der Schule und Kinder einen Mund-Nasen-Schutz. Die Kinder laufen mit der eigenen Maske zum Klassenzimmer, dort legen sie die eigene Maske auf den Fenstersims (Wir empfehlen, dass jedes Kind eine Tüte mitbringt und die Maske darin aufbewahrt.). Der Lehrer teilt dann den gereinigten Mundschutz aus und sammelt ihn am Ende des Tages wieder ein. Reinigung, Austeilen und Einsammeln wird gemäß der Hygienevorschriften durchgeführt.

Besuche im Schulhaus

Aufgrund der aktuellen Lage sind wir gehalten, zum Schutze aller, den Publikumsverkehr im Schulhaus so gering wie möglich zu halten. Sollten Eltern im Sekretariat etwas erledigen müssen oder aus anderen Gründen das Schulhaus betreten müssen, so vereinbaren Sie vorab einen Termin oder rufen an der Tür die Nummer des Sekretariats an (Tel. 07153/97008-0).

Die Hygieneverordnung des Kultusministeriums können Sie hier einsehen.

Den Elternbrief von Frau Eisenmann vom 14.05.20 finden Sie unter https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus